Wirksamkeit von internetbasierten Therapieansätzen

Es liegen bereits verschiedene (internationale) Studien vor, die internetbasierte Therapieansätze evaluiert haben. Insbesondere zu den Krankheitsbildern der Angststörungen und Depressionen liegen Ergebnisse vor, die große Behandlungseffekte zeigen. Die Resultate stimmen überwiegend auch dahingehend überein, dass die Behandlungseffekte durchaus vergleichbar sind mit entsprechenden Face-to-Face-Behandlungen.

Als erfolgsversprechend haben sich hier insbesondere die Modelle mit dem therapeutischen Ansatz der kognitiven Verhaltenstherapie erwiesen.

Darüber hinaus konnte in Langzeitstudien nachgewiesen werden, dass die Therapieeffekte auch über einen langen Zeitraum hinweg stabil sind.
Unsere Studie - die im Dezember 2014 abgeschlossen wurde und sich nun in der Auswertung befindet - ist im deutschsprachigen Raum eine der umfangreichsten und wenigen Studien, die die internetbasierte Behandlung von drei Krankheitsbildern evaluiert und erstmals drei Gruppen miteinander vergleicht, die Internet-Behandlungsgruppe mit der Wartekontrollgruppe und im Bereich der Depressionen zudem mit einer traditionellen Face-to-Face-Gruppe.

Einrichtungen der St. Augustinus-KlinikenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.


captchareload